• Praxis in TullnerbachBahnhofallee 6, 3013 Tullnerbach-Lawies

Manuel Still

image
  • +43 (0) 680 242 33 41
  • hello@stillphysio.at

Manuel Still

Physiotherapie für Orthopädie, Traumatologie und Unfallchirurgie

Im Alter von fünfzehn Jahren hatte ich das erste Mal selbst starke Rückenschmerzen. Mehr Bewegung und Sport war damals die Lösung für mein Problem. In der Bestrebung Menschen dabei zu unterstützen durch Bewegung ihre Lebensqualität zu verbessern, entschied ich mich für die Ausbildung zum akad. Sport und Fitnesstrainer. Ich war fasziniert von der Materie, doch kam immer wieder der Satz: „das müsst ihr nicht wissen, denn ihr seid schließlich keine Physiotherapeuten.“

Ich wollte jedenfalls mehr wissen und so entschied ich mich einen Schritt weiter zu gehen.

Dennoch war das Studium zum Physiotherapeuten nur der erste Schritt eines lebenslangen Lernprozesses.

Ausbildung / Weiterbildung

2013

Ausbildung zum Physiotherapeuten an der IMC Krems. Abschluss BSc
2016

freiberufliche Tätigkeit im Bereich Orthopädie, Traumatologie und Unfallchirurgie in der Körperwerkstatt, Gemeinschaftspraxis für Physiotherapie und Osteopathie
2016

Weiterbilung FDM

– Faszien Distorsions Modell nach Typaldos
2017

Weiterbildung IAOM

(International Academy of orthopaedic medicine)
2018

Weiterbildung im Bereich manuelle Therapie nach Maitland

2018

Freiberufliche Tätigkeit in eigener Praxis mit Standort in Tullnerbach

image

Berufserfahrung

Seit meinem 15. Lebensjahr beschäftige ich mich mit Bewegung. Die Ausbildung zum akad. Sport und Fitnesstrainer war nach dem Zivildienst beim Roten Kreuz der erste Schritt in die richtige Richtung. Zusätlich stellte sie sich als perfekte Ergänzung zum Studium der Physiotherapie heraus. Praxis war ein wichtigen Teil des Studiums. So durften wir 1200 Stunden in unterschiedlichen Bereichen der Physiotherapie arbeiten, um uns einen ersten Eindruck des physiotherapeutischen Alltags zu verschaffen. Durch meinen direkten Einstieg in die Selbständigkeit, konnte ich in der Zwischenzeit mehr als 2000 Therapieeinheiten durchführen. Neben der fortlaufenden Weiterbildung ist es vor allem die aktive Arbeit mit meinen Patienten, die mir hilft mich stetig weiter zu entwickeln. Das ist mir wichtig, denn in der Physiotherapie lernt man nie aus.